.

.


Planungsoptimierung ist in Projekten und Zeiten permanenter Beschleunigung, Digitalisierung und Veränderung eine logische Folge.

Dabei wird es immer wichtiger Qualitäten wie Flexibilität, QM-Kontrolle, revolvierende Planungszyklen, Ergebnisbezug, Absicherung von Timelines, organisationale Kommunikationsberechtigungen und Restriktionen einzuführen und insbesondere Zeitzyklen zu planen, die kurzfristig, mittelfristig und auch langfristig aufeinander abgestimmt sind auf die gewünschten Ergebnisse.


.